Anmeldung zur Eheschließung

 
Zur Anmeldung der Eheschließung bitten wir um Terminvereinbarung unter
Tel: 08105 3866-42

Bevor die standesamtliche Trauung vollzogen werden kann, ist die Anmeldung der Eheschließung erforderlich. Diese Anmeldung ist sechs Monate gültig, d.h. eine Anmeldung ist frühestens ein halbes Jahr vor der Eheschließung möglich.
Wenn Sie z.B. im Juli heiraten möchten, ist eine Anmeldung ab Januar möglich.

Zur Anmeldung der Eheschließung erforderliche Unterlagen

In allen Fällen:

  • Erweiterte Meldebescheinigung, erhältlich bei der Meldebehörde (bei mehreren Wohnsitzen auch die der Hauptwohnung). Bei Wohnsitz in Gilching wird dies durch das Standesamt Gilching erledigt!
  • Beglaubigte Ablichtung aus dem Geburtseintrag: erhältlich beim Standesamt Ihrer Geburt
  • Geburtsurkunde (bei Geburt außerhalb des Bundesgebietes) (mit Übersetzung eines in Deutschland vereidigten Dolmetschers) oder Geburtsurkunde auf internationalem Vordruck
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Wenn gemeinsame Kinder vorhanden sind; Geburtsurkunde des Kindes -gleichwertiger Geburtsnachweis, wenn das Kind außerhalb des Bundesgebietes geboren ist- evtl. Nachweis über Vaterschaft, Mutterschaft, Vormundschaft, Pflegschaft
Zusätzlich für Verlobte, die bereits verheiratet waren

  • Beglaubigte Abschrift -Auszug- aus dem Eheregister mit Auflösungsvermerk oder Eheurkunde (auch hierin muss die Auflösung vermerkt sein)
  • Nachweise über die Auflösung jeder früheren Ehe oder Heiratsurkunde mit dem Auflösungsvermerk; Sterbeurkunde des früheren Ehegatten, Beschluß über die Todeserklärung oder Abschrift aus dem Buch für Todeserklärungen vom Standesamt I in Berlin, (Urteil über die Eheschließung, -aufhebung oder- Nichtigkeit mit Rechtskraftvermerk). Bei ausländischer Entscheidung ist über das Standesamt die Anerkennung der Entscheidung zu beantragen.
Zusätzlich für nicht volljährige Verlobte

Beschluß des Familiengerichts über die Befreiung vom Erfordernis der Ehemündigkeit

Zusätzlich für Ausländer

  • Ehefähigkeitszeugnis der inneren Heimatbehörde
  • Falls das vorhandene Ehefähigkeitszeugnis nicht beschafft werden kann: konsularische oder heimatstaatliche Eheunbedenklichkeits- oder Ledigkeitsbescheinigung und Einkommensnachweis. 
Allgemeine Hinweise

Alle Urkunden müssen grundsätzlich im Original vorliegen und sollten in der Regel nicht älter als ein halbes Jahr sein.

Für Unterlagen in fremder Sprache sind neben den Originalen von einem zuverlässigen, in Deutschland vereidigten, Dolmetscher gefertigte Übersetzungen vorzulegen.

Die Anmeldung der Eheschließung ist stets bei dem Standesamt ("Anmelde-Standesamt") zu veranlassen, in dessen Bezirk einer der Verlobten mit Haupt-oder Nebenwohnsitz gemeldet ist, unabhängig davon, an welchem Ort Deutschlands Sie heiraten wollen.

Zur Anmeldung der Eheschließung sollten auch beide Verlobte persönlich im Standesamt erscheinen. Ist eine Vorsprache von beiden nicht möglich, können Sie sich auch gegenseitig durch formlose Vollmacht vertreten lassen.

Bitte erkundigen Sie sich vor der Anmeldung zur Eheschließung bei Ihrem für die Anmeldung zuständigen Standesamt nach den nötigen Unterlagen. Dies kann von Fall zu Fall unterschiedlich sein! Die obige Aufstellung ist nur ein grober Überblick!

Sollte mindestens einer von Ihnen mit Haupt- oder Nebenwohnung in Gilching gemeldet sein, bitten wir Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen (Tel.: 08105 3866-42 oder -43), um die erforderlichen Unterlagen zu erfragen.

Bitte vereinbaren Sie zur Anmeldung der Eheschließung einen Termin mit uns.