Ihre aktuelle Seite: Gilchinger Glatze
Dienstag, 2017-09-19

Gilchinger Glatze

Nachdem der Dialog zur Entwicklung der Ortsmitte Gilching auf großes Interesse in der Bevölkerung gestoßen ist und hier die Entwicklung der "Gilchinger Glatze" immer wieder thematisiert wurde, hat der Gemeinderat beschlossen, den hilfreichen Dialog zur Entwicklung Ortsmitte überzuleiten in einen ebenso offen kooperativen Dialog zur Entwicklung der Gilchinger Glatze.

Obwohl beide Gebiete - Ortsmitte und Glatze - innerhalb des Gebiets der sogenannten Vorbereitenden Untersuchungen (VU) im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms liegen, wurden die Dialoge zu den beiden für die Gemeinde zentralen Entwicklungen ganz bewusst nacheinander geschaltet. Die interessierten Bürgerinnen sollten sich auf die jeweils hohe Komplexität der Planungen zur Ortsmitte und zur Glatze konzentrieren können.

Für den Bereich der Gilchinger Glatze wurde im August 2005 ein städtebaulicher und freiraumplanerischer Ideenwettbewerb ausgelobt, aus dem die Arbeit des Teams

  • Rommel Architekten, Stuttgart/Trier
  • Landschaftsarchitekten Ernst+Partner, Trier sowie
  • Ingenieurbüro ebök, Tübingen (Energie)

 

als die bestbewertete hervorging. Das im Dezember 2005 mit dem 1. Preis ausgezeichnete Planungskonzept wurde zwischenzeitlich zu einer Rahmenplanung ausgearbeitet, die die Grundlage für einen jetzt zu erstellenden Bebauungsplan bilden soll.

Anfang 2016 fanden fünf Bürgerdialoge mit folgenden Schwerpunkten statt:

  • Grün:
    Gestaltung der Grünbereiche, die die Hälfte des Planungsgebiets ausmachen; Idee der "Landschaftsstadt" - Möglichkeiten für eine kleine Landesgartenschau

  • Wohnen:
    miteinander Wohnen im Zentrum/am Grünzug
    zukunftsweisende Wohnkonzepte
    bezahlbarer Wohnraum

  • Verkehr:
    Verkehrskonzept für alle Verkehrsarten;
    Mobilitätsverhalten und Mobilitätsangebote in der Gemeinde

  • Energie:
    nachhaltige Energiekonzepte

  • Qualität:
    Sicherung einer hohen Gestaltungs- und Wohnqualität im Bereich der Glatze

Die Protokolle finden Sie hier.