Ihre aktuelle Seite: Bürgerservice / Klima und Umweltschutz / Umwelttag
Dienstag, 2017-11-21

2. Gilchinger Umwelttag im und um das Rathaus

Viel zu sehen auf dem 2. Gilchinger Umwelttag



„Wir packen’s an“ prangte es auf den Plakaten und Flyern zum 2. Gilchinger Umwelttag am 20. Mai 2017. Hier der virtuelle Rundgang eines ambitionierten Besuchers im Telegrammstil:

Vor dem Rathaus
Bei „MUKUNA“ etwas aus Naturmaterialien basteln, sich von der Volkshochschule die Sonne zeigen lassen, ein kurzer Abstecher zum Abenteuerspielplatzfeuer, Popcorn machen, um sich dann beim Archäologischen Verein als Römer zu fotografieren, vorbei an den Fahrzeugen von AWISTA, beim Bauhof über Grünflächenpflege informieren und Seedbombs basteln, den Schafen der Familie Kasper zusehen.



Dann im Veranstaltungssaal
Das Balkonkraftwerk von Energiewendverein und Energiegenossenschaft Fünfseenland bestaunen, das Försterspiel der Forstverwaltung spielen, daneben beim Seniorenbeirat Kräuter erschnuppern. Mittendrin von der Montessorischule ein Clown zum Thema Müll. Und weiter sich bei Frau Krall über weitgereistes Superfood informieren um dann Fragen über die Wasserversorgung Gilching beim Gemeindewerk zu stellen. Mit ein wenig Glück war entweder der Indianertanz der James-Krüss-Grundschule, Percussion mit Backclap oder der Kinderchor der Musikschule auf der Bühne. Die regionale Vermarktung von Starnberger Land anhand eines Schnittlauchbrotes kosten und bei AWISTA die gesammelten Werte bestaunen. Im Vorbeigehen Kaffee und Kuchen von der Gilchinger Tafel trinken.



Ab ins Foyer
Bei den Bienenpaten Honig kaufen, bei der Evangelischen Jugend etwas aus Kronkorken basteln, zum Repaircafé um das Fahrrad reparieren zu lassen, bei Frau Kiemle und Frau Schramm Stofftaschentücher bedrucken, das Engagement der Arnoldus-Grundschule gegen die Plastikflut bestaunen, beim Workshop für Fahrradverkehr des ADFC mitmachen, das CO2-Gespenst der Agendagruppe suchen.

Dann die Treppe hoch
Wasserlebewesen beim Christoph-Probst-Gymnasium mikroskopieren, beim LBV Holzscheibchen bedrucken um dann umweltfreundliche Planungen und Klimaschutz der Gemeinde zu begutachten. Schnell noch eine Gebäudeführung durch das neue Rathaus mitgenommen.

Im Sitzungssaal
Vortrag von Christoph Habich über Radverkehr in Dänemark, Professor Dameris über aktuellen Klimawandel, Dr. Rappenglück über Lichtverschmutzung oder die Podiumsdiskussion des Gemeinderates „Lebenswertes Gilching“ anhören.

Fazit:
Puh, nur einen Bruchteil gesehen, zum Dritten Umwelttag 2019 mehr Zeit mitbringen und Freunden bescheid geben!